Katalog von bauratgeber24.de          

  Katalog  |  bauratgeber24.de  |  MarktplatzderIdeen  |  sydora.de   |  Download   |  Impressum  |  Nutzung/Datenschutzerklärung

Kategorie Lexikon : Chemie

Links:

Start : Lexikon : Chemie : Seite 38

Mattierungsmittel
Mattierungsmittel sind meistens Kieselsäureverbindungen oder Kieselsäure oder z.B. Talkum. Man kann aber auch einen Mattierungseffekt durch Überpigmentierung erreichen oder bei Kunststoffdispersionen durch größere Teilchen der dispergierten Polymerisate. 

Detailiert: Mattierungsmittel
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Melzers-Reagenz
jodhaltige Lösung zum Feststellen der Amyloidität von Sporenpulver, hauptsächlich bei Basidiomyzeten; bestehend aus: 0,5 g Jod, 1,5 g Jodkali, 20 ml destilliertem Wasser und 20 ml Chloralhydratlösung. Chloralhydratlösung 20g Chloralhydrat-Kristalle, gelöst in 10 ml destilliertem Wasser. 

Detailiert: Melzers-Reagenz
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Mercaptane
Thiole: Organische Schwefelverbindungen mit einer SH-Gruppe, z.B. CH3CH2-SH (Ethanthiol; Ethylmercaptan); äußerst widerlich riechende Verbindungen; bilden Schwermetallsalze. 

Detailiert: Mercaptane
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Mergel
ist ein erdiges bis festes Gemenge aus Kalkstein und Ton. 

Detailiert: Mergel
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Mesomerie
Beim Benzolring: Delokalisierung von π-Elektronen unter Bildung eines besonders energiearmen und daher stabilen Systems. 

Detailiert: Mesomerie
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Metallbindung
Die Kristallgitter fester Metalle werden durch positiv geladene Ionen besetzt. Dazwischen bewegen sich die abgespaltenen Valenzelektronen wie ein ‚Elektronengas'. Daraus erklärt sich die hohe Leitfähigkeit der Metalle. 

Detailiert: Metallbindung
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

Metallothermie
Reduktion einer Metallverbindung mit einem metallischen Reagenz, das zum Verbindungspartner des zu gewinnenden Metalles eine höhere Affinität hat. Reduktionsmetalle: Al, Si, FeSi, Ca. Mg usw.; daher: Aluminothermie, Silicothermie, Calciothermie usw.; Beispiel.:
a) Reduktion der Oxide von Fe, Cr, Mo, Ca usw. mit Al A1uminothermie,
b) Reduktion von V205 mit Al oder Vanadium;
c) Reduktion von Halogenverbindungen mit Mg Titan;
d) Mg Erzeugung mit FeSi
 

Detailiert: Metallothermie
(Seit: 9-Aug-2022 Besuche: 0 Bewertung: 0 Stimmen: 0) Bewerten

7 zurück 7 weiter

  © 2001Katalog   |  Sanierungskosten  |  Impressum  |  Nutzung/Datenschutzerklärung  |